* Rassistenzone Sorglosland – Es gibt kein ruhiges Hinterland*

Frühling in Wurzen – Antirassische/ Antifaschistische Demonstration am
Sonntag, 22.3.09 / 14 Uhr ab Bahnhof

Wurzen ist eine Stadt im „beschaulichen“ Sachsen, wo die NPD 2004 mit 9,2 % und ca. 191.000 WählerInnenstimmen in den Landtag einzog. Dies ist nur ein Indikator für einen „normalrassistischen“ Zustand. Tagtäglich heizen Medien das Bild vom „schmarotzenden“ und „kriminellen“ „Ausländer“ an, tagtäglich werden Menschen per Gesetz an den Rand der
Gesellschaft und Existenz gedrängt, tagtäglich wird gegen Menschen gezielte tätliche und verbale Gewalt angewendet .. weil sie nicht in Deutschland geboren sind, weil sie anders – nicht-konform – leben wollen, weil sie vermeintlich keinen Beitrag zur Reproduktion der kapitalistisch organisierten Gesellschaft leisten.
Wurzen ist dafür ein Beispiel und gleichsam zum 5. Mal Ort für den „Antirassistischen Sonntagsspaziergang“, der in diesem Jahr zur kraftvollen Demonstration werden soll. Im vergangenen Jahr versuchten um die 70 Nazis – JN und „Freunde“ des in der Stadt angesiedelten Nazi-Versandes „Front Records“ – die Veranstaltung zu stören. Nicht zuletzt dies ist ein Grund für antifaschistische Intervention – am 22.3.09 in Wurzen.

Mehr Inhalt gibts hier: http://wurzen.blogsport.de |
http://myspace.com/demowurzen

Kontakt: ladenschluss at email.de